Auslandsaufenthalt

Beim Design des Studiengangs wurde Wert darauf gelegt, einen Auslandsaufenthalt ohne Studienverlängerung zu ermöglichen. Wie in der Abbildung gezeigt bietet sich das zweite Semester besonders an: Wird eine Vertiefungsveranstaltung aus dem zweiten ins erste Semester vorgezogen, so fallen im zweiten Semester 1 x ÜK, 2 x Wahlfach und 2 x 'Fachveranstaltungen' an. Die ÜK und die Wahlfächer können problemlos im Ausland erworben werden. Wird eine anerkennbare Fachveranstaltung bestanden (vor dem Auslandsaufenthalt die Anerkennbarkeit mit dem Studiendekan klären!), so fehlt nur eine weitere Veranstaltung, die im dritten Semester nachgeholt werden kann.

 

 

Informationen zu Austausch- und Partnerschaftsprogrammen, zur Finanzierung sowie zu den rechtlichen Aspekten des Aufenthalts erhalten Heidelberger Studierende im Infozimmer für Heidelberger Studierende zum Studium und Praktikum im Ausland 139. Außerdem stehen Ihnen die Austausch-Koordinator/-innen für weitere Fragen zur Verfügung.

ERASMUS Programm: Studierende der Technischen Informatik können sich als fachfremde Studierende beim Institut für Informatik um einen ERASMUS-Platz bewerben. Informationen dazu finden Sie auf den Webseiten des ERASMUS Programms der Informatik.

 

back to top