Struktur des Studiengangs

ACHTUNG ÄNDERUNG: Ab WS 2016/17 ist die Vertiefung "Photonics & Visual Data Processing"  für Studienanfänger geschlossen.

Der Studiengang Master Technische Informatik ist auf 4 Semester ausgelegt. Die Veranstaltungen in den ersten 2-3 Semestern bestehen jeweils aus 2 Vorlesungs- und 2 Übungsstunden pro Woche und erbringen je 6 LP (Leistungspunkte). Ein Semester umfasst in der Regel fünf solcher Module und damit 30 LP.

 

 

Die Veranstaltungen sind den vier farblich markierten Bereichen

zugeordnet, innerhalb derer je eine vorgegebene Anzahl Module absolviert werden muss. In den einzelnen Bereichen kann es Pflichtveranstaltungen (P) geben, die absolviert werden müssen, Wahlpflichtveranstaltungen (WP), die aus einer Auswahl gewählt werden müssen, sowie Wahlveranstaltungen (W), für die verschiedene Wahlmöglichkeiten (s. Übergreifende Kompetenzen und Begleitfach) zur Verfügung stehen. Die Veranstaltungen in der Vertiefung kommen in der Regel aus einem von vier Themenbereichen, für die es jeweils Modellstudienpläne (s. Vertiefung) gibt. Im dritten Semester finden außerdem 

  • ein Seminar (Erarbeitung und Präsentation eines wissenschaftlichen Vortrags zu einem Thema der TI, 4 LP) sowie
  • eine Studienarbeit (Projektpraktikum) in einer Arbeitsgruppe, die auch auf die Masterarbeit vorbereiten kann (14 LP) statt.

Die Masterarbeit (Anmeldeformular) mit einem Abschlusskolloquium belegt das ganze vierte Semester.

back to top