Ein interdisziplinäres Zentrum für Bewegungsforschung hat mit Unterstützung der Carl-Zeiss-Stiftung am 1. Februar dieses Jahres seine Arbeit an der Ruperto Carola aufgenommen. Für die neue Forschungseinrichtung stellt die Stiftung im Rahmen ihres Programms zur Förderung der Infrastruktur Mittel in Höhe von 800.000 Euro zur Verfügung, die für einen Zeitraum von vier Jahren bewilligt wurden. Im Heidelberg Center for Motion Research werden Forscherinnen und Forscher unterschiedlicher Fachgebiete, darunter Informatiker, Mathematiker, Physiker, Sportwissenschaftler, Psychologen, Physiologen und Altersmediziner, zusammenarbeiten. Es wird auch ein Labor zur Bewegungsmessung am Menschen und in technischen Systemen umfassen. Die Koordination übernimmt Prof. Dr. Katja Mombaur, die die Arbeitsgruppe Optimierung in Robotik und Biomechanik an der Universität Heidelberg leitet. [mehr]

Speaker: Prof. Dr. Konrad Polthier, Freie Universität Berlin, Mathematical Geometry Processing

Title: New Shapes, New Materials and New Processing, Presentation in English
Date: Monday, 24 April 2017, 11:00 a.m.
Location: Carl-Bosch-Auditorium, Studio Villa Bosch, Schloss-Wolfsbrunnenweg 33, 69118 Heidelberg (Studio entrance between Villa Bosch and HITS)
Parking: Parking garage "Unter der Boschwiese" (free of charge)

Abstract:
The borderlines between virtual and physical forms dissolve and allow unprecedented transitions in both directions. New 3D scanners provide insight on various length scales and unveil an increasingly larger variety of geometric forms in nature. New 3D fabrication technologies produce physical shapes with a variety of new materials and of new internal structures. Few is yet understood. The mathematical language for shapes needs to be revisited, including geometry processing and modelling technologies. The talk will show selected examples from biology, computer graphics and industrial CAD to illustrate open questions related to the novel wealth of shapes.

Short CV:
Konrad Polthier is full professor of mathematics at Freie Universität Berlin (FU) since 2005. He received his PhD from the University of Bonn in 1994, and headed research groups at Technische Universität Berlin and Zuse Institute Berlin before joining FU Berlin. His current research focuses on discrete differential geometry, applied geometry, geometry processing and mathematical visualization. Results from him have been applied in industry such as computer graphics, computer aided design and architecture.

Contact:
Benedicta Frech (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, phone: 06221-533-263)

Zeit: 18.07.2016, 11:00 a.m.
Ort: Carl-Bosch-Auditorium, Studio Villa Bosch, Schloss-Wolfsbrunnenweg 33, 69118 Heidelberg (Studio entrance between Villa Bosch and HITS)

 

  • Design of Reliable and Dependable Systems (Dr. A. Wagner, i. A. von Prof. Dr. E. Badreddin)
    Blockkurs: 23.08., 24.08., 25.08., 30.08., 31.08., 01.09., jeweils 9.30 -16.30 Uhr, Mannheim, B6,26, A1.01
  • Digital Control in Real Time (Dr. A. Wagner, i. A. von Prof. Dr. E. Badreddin)  
    Blockkurs: 20.09., 21.09., 22.09., 27.09., 28.09., 29.09., jeweils 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr, Mannheim, B6,26, A2.01 (Edulab)
    Voranmeldung bis zum 30.08.2016 ist erforderlich: achim.wagner(at)ziti.uni-heidelberg.de

 In unmittelbarer Nähe des ZITI werden ab dem 15.08.16 Grabungen zur Beseitigung von Bomben aus dem 2. Weltkrieg durchgeführt. 

Im Zuge der Kampfmittelräumung kann es zu kurzfristigen Evakuierungen kommen. Auch Störungen des Betriebs und der Erreichbarkeit des ZITI sind möglich. Wir bitten um Verständnis!

Am Freitag, 03.02.2017 um 17:15 Uhr wird Prof. Dr. Henry Chapman einen Vortrag zum Thema “Imaging Macromolecules with X-ray laser pulses” im Rahmen des Physikalischen Kolloquiums halten. 

Ort: Kirchhoff-Institut für Physik, INF 227, Otto-Haxel-Hörsaal, Heidelberg

 

 

back to top